KONZEPTIONELLE ENTWICKLUNG VON NETZWERKEN
ZUR SICHERUNG DER DASEINSVORSORGE ÄLTERER MENSCHEN

Bild vom Busshuttle

 
Sektionen

Startseite

In den ländlichen Regionen Sachsens sind neue Konzepte für die Versorgung der Bevölkerung gefragt. Die wachsende Zahl älterer Menschen wird nur in ihrem vertrauten Umfeld wohnen bleiben können, wenn medizinische und pegerische Leistungen, als auch weitere Infrastruktur, wie beispielsweise Waren des täglichen Bedarfs, in ihrem unmittelbaren Umfeld vorhanden und für sie selbständig erreichbar sind.

In dem hier vorgestellten Projekt, welches im Rahmen der Förderrichtlinie Demograe durch die Sächsische Staatskanzlei unterstützt wird, soll eine Konzeption zur kleinräumigen, wohnortnahen Versorgung im ländlichen Raum entwickelt werden.

Es soll eine Netzwerklösung konzipiert werden, die verschiedene regionale Akteure integriert und bestehende Angebote auf neue Art verknüpft und bedarfsgerecht erweitert. Die Betrachtungen erfolgen im Direktionsbezirk Dresden sowie der Modellregion „Dresdner Heidebogen“.